Mittwoch, April 24, 2013

Morgenmuffel-Müsli-Frühstückskeks

Eigentlich stammt das Grundrezept hierfür aus einem "Lifestyle-Ratgeber" eines "Trenddiät-Gurus"... oder so ;) Die Idee ist, dass man bei einer Heißhunger-Attacke nicht zu sinnlosem Zucker und Fett (Schokolade, Chips etc.) greift, sondern etwas isst was den Magen langfristig füllt und dem Körper Energie aus Vollkornkrams zuführt statt aus Zucker und der Blutzucker dann nach dem kurzen Hoch sofort wieder abfällt.
Man kann diese Kekse aber auch als Frühstücksersatz vrwenden, ein Keks hat ca. 150 Kalorien, 2 Stück wären als Hauptmahlzeit also locker drin.



Kommen wir nun also zum Thema: Ich bin ein mörderischer Morgenmuffel und ich habe vor Allem morgens überhaupt keinen Hunger. Zum Einen ist das schlecht für den Magen, in den man morgens immer nur einen starken Kaffee reinkippt, mehr nicht. Zum Anderen habe ich am Mittag dann so Hunger, dass ich mir die größten Portionen reinhaue und danach eigentlich erstmal 2 Stunden schlafen gehen kann.... Nunja.^^

So kam ich dann also auf die Idee, mir zum Kaffee morgens einfach so einen Müslikeks reinzumümmeln! Ich finde die schmecken wirklich gut, und ehe man ungesundes Zeugs isst auch für Zwischendurch echt ne schöne Sache.

Rezept:
5 EL Apfelmus
2 EL gehackte Mandeln oder Mandelmus
1 EL Leinöl oder anderes Öl (Sonneblume etc.)
4 EL Agavendicksaft
1 großes Ei
1 Vanilleschote
120g Vollkornweizenmehl
1/2 TL Backpulver
1 gestrichener TL Zimt
1 Prise gemahlener Pfeffer
1 Prise Salz
130g Molkepulver Vanille
180g Haferflocken
200g Trockenfrüchte
100g Nuss-Mix

...eventuell noch flüssige Diätsüße oder Steviapulver, wenn es einem nicht süß genug ist. Aber Achtung: Die Stevia-Süße aus dem Supermarkt enthält zum größten Teil Maltodextrin, also doch wieder Chemiezucker! Reines Stevia bekommt man im Internet, eventuell auch Reformhaus. Mir persönlich waren die Kekse dank Fruchtzucker aus den getrockneten Früchten dann wirklich süß genug.



Ofen auf 180 Grad vorheizen. Apfelmus, gehackte Mandeln, Öl, Agavendicksaft, Ei, das Mark der Vanilleschote und Zimt mit dem Handrüher leicht schaumig rühren.

Dann Mehl, Backpulver, Peffer, Salz, Molkepulver und Hafeflocken zugeben. Die Trockenfrüchte etwas mit einem Messer zerhacken, ebenso die Nüsse und ebenfalls hinzugeben. Alles mit einem Löffel unterrühren und zu 16 Häufchen aufs Backblech (mit Backpapier drauf) geben (am besten mit den Händen zu Kugeln rollen und dann draufdrücken).

Ich hab mir gedacht, man könnte die nochmal etwas variieren, indem man Molkepulver Erdbeer mit getrockneten Cranberries statt gemischtem Obst nimmt. Oder Molkepulver Schoko mit getrockneten Bananen, oder getrockneten Äpfeln.... Nunja, ich werde experimentieren :)







1 Kommentar:

  1. richtig lecker - ich hab auch schon mal solche gemacht, die sind einfach klasse (:
    Alles Liebe,
    Neele von http://royalcoeur.blogspot.com/ ♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...