Donnerstag, November 01, 2012

Rote Lippenpomade aus dem Jahr 1857... Ja es ist ROT!

In dem alten Buch "Toiletten-Chemie" aus dem Jahr 1857 habe ich gerade ein schönes Rezept für rote Lippenpomade gefunden, das wie folgt lautete:



Fettes Mandelöl         ½ Pfund
Walrat                         4 Loth
weißes Wachs             4 Loth
Alkannawurzel           4 Loth
Rosenöl                     ½ Loth

Alles zusammen im Wasserbad schmelzen (außer das Rosenöl), Alkannawurzel dazu und warten bis sie die Farbe abgegeben hat, dann durch ein Tuch schlagen (filtrieren), das Rosenöl dazu und abfüllen.


Da ich sofort loslegen wollte, musste ich das ganze ein Bißchen abwandeln auf die Zutaten die hier sind, mal abgesehen davon, dass echter Walrat heutzutage ja sowieso verboten ist. Mein Rezept sah also so aus:

Jojobaöl                       25g
Distelöl                        25g
Cetylakohol                   5g
Lamecreme                     5g
Kakaobutter                    5g
Mangobutter                   5g
weißes Bienenwachs    10g
Alkannawurzelpulver    15g

Gemacht wie oben beschrieben. Ich bin total fasziniert, wie extrem die Alkanna rot färbt!! Da hätte locker die Hälfte gereicht, meine Lippen sehen ganz blutig aus (auch wenn man das auf dem Foto mit dieser doofen webcam mal gar nicht sieht^^) :D 





Kommentare:

  1. Gefällt mir gut, naja, ein wenig weniger Rot hätt es schon sein können ;-)
    Darf ich mir das Rezept klauen?

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Klar kannst Du das Rezept klauen, allerdings habe ich das hier in 5 Minuten nen Bißchen mit der heißen Nadel gestrickt, grundsätzlich würde ich nen Lippenbalsam anders machen.
    Ein einfaches Rezept wäre z.B. 20g Öl nach Wahl, 10g Bienenwachs, 10g Kakaobutter (oder Mangobutter, Shebutter....). Darin müsste das Rot der Alkanna ja genauso gut halten, denke 3-5g sollten locker reichen ;) Beduften kann man es schön mit Lebensmittelaromen, die gibt es ja zur Zeit überall günstig zu kaufen, z.B. Bittermandel oder Orange.
    Früher hat man mit Alkanna gefärbte Pasten übrigens auch als Rouge benutzt.... Also nicht wie rauf auf die Backen mit dem Zeug ;)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...