Donnerstag, August 16, 2012

Zahnseife

Vor einigen Tagen habe ich mich dann auch an meine erste Zahnseife gewagt. Nachdem ich mich etwas schlau gemacht hatte, wurde noch etwas Xylit besorgt und Kokosfett in der Seife weggelassen, damit sie angenehmer schmeckt.









Da ich im Moment noch etwas im Übergangslager-Umzugs-Nichts stecke, ist die Fettzusammensetzung im Grunde nur eine Art "Resteverwertung", aber trotzdem schmeckt die Seife wirklich annehmbar :) Ich finde fast, am unangenehmsten ist der Salzgeschmack durch die Sole... Aber nun gut, was tut man nicht alles für Fluorid-freie Zahnsauberkeit!







Inhaltsstoffe: Palmkernöl, Hanföl, Sheabutter, Mandelöl, Olivenöl, Babassuöl, Rizinusöl,
Meersalz, Mischung ätherischer Öle (Salbeiöl, Eukalyptusöl, Zimtöl, Nelkenöl, Bitterfenchelöl,
Anisöl), Levomenthol, Thymol, Xylitol, Natronlauge, Wasser.

Die Zahnseife enthält KEINEN umstrittenen Fluorid-Zusatz und KEINE Schleifkörper, damit der Zahn geschont wird.







Die Seife sieht deshalb so klumpig aus, weil ich sie heißverseift habe, damit ich nicht wochenlang auf eine Seifenbenutzung warten muss. Als ich zum Schluss das Xylit und die ätherischen Öle dazugegeben habe, hat sich das ganze beim Umrühren aber schnell zu einer etwas zähen und klumpigen Masse verwandelt, was natürlich der Qualität der Seife keinen Abbruch tut. Es ist mehr ein ästhetisches Problem ;) Nächstes Mal werde ich mich wohl in Geduld üben und kalt verseifen.




Die Seife ist schön hell mintgrün, vermutlich durch die Mischung mit Hanföl, Olivenöl und ätherischen Ölen. Ich dachte, sie würde noch viel extremer nach den ätherischen Ölen riechen und auch schmecken (75ml auf 500g Fett), aber sie ist eigentlich recht mild geworden. Die Zähne werden wunderbar glatt und sauber, bisher kann ich Zahnseife nur empfehlen! Dazu ist sie sehr ergiebig, man muss nur etwa 4 mal mit der feuchten Bürste über die Seife reiben, schon hat man genug um den ganzen Mund auszuschäumen ;) Ich glaube mit dem Vorrat brauche ich 20 Jahre keine Zahnpasta mehr kaufen...





Kommentare:

  1. Hallo Uschi,
    von Zahnseife habe ich ja noch nie etwas gehört und Du stellst sie auch noch selber her! WOW. Jetzt mache ich mich mal ein wenig über diese Zahnseife schlauen oder kannst Du mir noch mehr darüber erzählen.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Also kurzgefasst kann man sagen: herkömmliche Zahnpasta beinhaltet oft Stoffe, die man nicht unbedingt haben will, zum einen Schleifpartikel die den Zahn angreifen können und Fluorid, das sehr umstritten weil in großen Mengen sehr giftig ist (z.B. beim Verschlucken, oft gibt es dazu einen Warnhinweis für Kinder, die höchstens erbsengroße Mengen benutzen sollen). Außerdem hat Seife einen hohen pH-Wert, was Säuren im Mund ausgleicht, die den Zahnschmelz angreifen können. Früher hat man die Zähne ja immer mit Seife geputzt, heute sind die oft pappsüßen Zahnpasten eben beliebt, weil sie auch einfach besser schmecken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      wäre es möglich bei Ihnen die Zahnseife zu erwerben?
      Können Sie etwas zu Ihrem Zustand der Zähne schreiben, haben Sie sich verändert (hoffe zum Guten)?
      Schreiben Sie mir bitte eine email: tpbase-1@yahoo.de

      Danke und grüße
      arnold

      Löschen
  3. Hallo Uschi
    ich schließe mich der Frage vom Arnold mal an

    Lg

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...