Dienstag, Dezember 06, 2011

die Zauberseife

Vor einigen Monaten habe ich mich daran gemacht, eine Birkenteeröl-Kohleseife zu sieden, da die ja total supi für die Haut sein soll. Nachdem ich endlich naturreines Birkenteeröl aus kanadischer Wildsammlung bekommen hatte, wurde auch meine schlimmste Vermutung bestätigt: das Zeug stinkt ja wirklich wie die Pest!



Schnell noch ein paar Kohlekompretten aus der Apotheke zermahlen und ab zum Seifesieden. Leider erwies sich das Kohlepulver als recht widerspenstig, die Seife trennte sich und dunkle Flocken schwammen in Öl... Nicht so toll. Also das ganze nochmal eingeschmolzen anschließend, gerührt, Gestank, alle Seifen zum Trocknen auf den Balkon verbannt und monatelang liegen lassen.


Heute morgen habe ich mich dann endlich getraut, eine der Seifen anzuwaschen, schön ins Gesicht unter der Dusche. Und was soll man sagen? Weicher Schaum, und (noch viel besser!) weiche Haut wie ein Babypopo, sowas hab ich ja überhaupt noch nie erlebt!! Gut man darf nicht durch die Nase atmen und sich nicht am schlammigen Aussehen des Schaumes stören... Aber wirklich unfassbar, ein Wundermittel!! Für mich ab heute nur noch schwarze Stinkeseife.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...